Mouthsoaping – ein spannender Fetisch

Ein ungewöhnlicher Clip-Wunsch wurde kürzlich an mich herangetragen: Das Auswaschen des Mundes mit Seife!

Und so entstand der Clip mouthsoaping, den Liebhaber dieser Spielart ab sofort herunterladen können.

…denn gegen schmutzige Gedanken hilft es immer, den Mund mit Seife zu reinigen und zu waschen!

Viel Spaß. 🙂


(Natürlich biete ich diesen Fetisch auch als reale Session an.)

 

 

 

 

Sohlenlecker und riechender Slip – neue Clips

Meine neuen Clips sind online:

Sohlenlecker:

Alle Stiefelfetischisten dürfen sich über die Sohlen und Absätze meiner Lederstiefel freuen, die geleckt, gelutscht und mit der Zunge gesäubert werden müssen!

Riechender Slip:

Ein Sessionmitschnitt, in dem es um riechende Slips und streng duftenden Intimbereich geht. Erlebe, wie ich mein Opfer erst hilflos in Folie mumifiziere, ihm dann meinen riechenden Slip aufs Gesicht drücke und zu guter Letzt die duftende Möse sauber geleckt wird. Dirty talk…dirty smell!

(Wie immer zu finden auf IWC, C4S oder YooChat)

und wieder mal…sag niemals nie!

Da schreibe ich doch vor 3 Monaten einen Blogbeitrag, daß ich meine Clips lieber ohne männlichen Darsteller drehe:

http://www.lady-tanja-hamburg.de/keine-videosklaven-gesucht/

aber nun ist es doch passiert…einer meiner Stammgäste wollte sich gerne für einen Clip zur Verfügung stellen. Und so hatten wir gestern eine schöne Mischung aus Videodreh und Session.

Und was soll ich sagen: Ich bin begeistert! Das Experiment ist geglückt, das Resultat großartig.

Es dürfen sich jetzt also diejenigen freuen, die in meinen Clips „zu wenig Action“ bemängelt haben.

Die beiden Clips „Kerzenwachsqual“ sowie „Arschfick“ geben einen kleinen Einblick, wie ich in Sessions agiere. Viel Spaß dabei.

—-

PS: Für alle potentiellen Videosklaven:

  • Ja, ihr dürft euch gerne für einen Videodreh bewerben.
  • Und nein, das ist nicht kostenlos für euch. Es gelten die üblichen Sessionpreise.

 

 

 

zwei neue Clips online

Zwei neue Clips sind online:

Für die Spanking Fans habe ich „Dein Schreien interessiert mich nicht“ gedreht, und Liebhaber von Beschimpfung und Spitting kommen bei dem Clip „meine Rotze“ voll auf ihre Kosten.

Viel Spaß beim Shoppen. 🙂

 

keine Videosklaven gesucht

Nachdem ich vor ein paar Monaten in die Clip-Produktion eingestiegen bin, erhielt ich natürlich auch einige Anfragen von potentiellen Videosklaven, die sich für Videodrehs zur Verfügung stellen wollten.

Außerdem kritisierten einige Kaufinteressenten, daß sie in meinen Clips die „Action“ aufgrund fehlender devoter oder masochistischer Clip-Partner vermissen würden.

All jenen sei gesagt:

Ich drehe meine Clips immer dann, wenn ich die Zeit dafür erübrigen kann, sprich, wenn ich gerade keine Sessions im Studio habe (und natürlich, wenn ich gerade Lust auf einen Dreh habe).

Ich produziere fast immer alleine, vom Licht einrichten bis zum Schneiden des Clips. So kann ich die Zeit für das Drehen von Clips flexibel gestalten.

Wenn ich mit einem Gegenüber drehen würde, würde diese Flexibilität verloren gehen, denn ich wäre abhängig von der Zeit, dem Kameramann, dem Thema des Clips usw.

Es macht aber in meinen Augen wenig Sinn, meine Zeit für einen Dreh mit Partner zu blockieren und dafür womöglich auf reale Begegnungen zu verzichten.

Der Verkauf von Clips ist für mich ein netter Nebenerwerb. Der Aufwand für einen Dreh mit Videosklaven und Kameramann steht aber m.E. in keinem Verhältnis zum zu erwartenden Umsatz.

Natürlich erreiche ich mit meinen Clips keine Interessenten, die sich in einem Clip „Action“ wünschen.

Aber viele Käufer fühlen sich durch einen realen sub eher gestört und in ihrer Phantasie eingeschränkt. Der sub im Clip sieht eventuell nicht so aus, wie man selbst, reagiert nicht, wie man selbst, bewegt sich anders, handelt anders.

Das kann die Illusion womöglich zerstören statt das Kopfkino anzuheizen.

Darum werde ich auch weiterhin alleine vor der Kamera agieren und nur in Ausnahmefällen einen Filmpartner hinzuziehen.

Für alle Actionliebhaber bietet das Internet ja genug Möglichkeiten, sich die Clips herunterzuladen, die dem persönlichen Kopfkino entsprechen.  🙂